Ich bin 54 Jahre alt und hatte vor 19 Jahren eine Hirnblutung oder kleinen Schlaganfall; dies hat man damals nicht genau feststellen können. Eine lange Zeit konnte ich daraufhin das rechte Auge nicht mehr bewegen. Das Gesicht war auch stark gelähmt. Die Erkrankung hat nach Aussage der Ärzte, die mich bisher behandelt haben, auch die Augennerven stark beschädigt.

Seitdem leide ich an Doppelsehen (Schielen) und sehe ein Geisterbild. Seitdem trage ich sogenannte Prismenbrille; diese ist leider sehr dick und sehr schwer, sie sieht sehr unschön aus. Und trotz der Primenbrille habe ich noch immer leicht geschielt.

Bis heute ist keinem der Augenärzte, die mich behandelt haben, die Heilung gelungen.

Auf einer Reise durch Deutschland im April 2015 habe ich durch Freunde, die in Deutschland leben, von DeKang erfahren. Meine Freunde haben dort angerufen und gefragt, ob DeKang helfen kann. Daraufhin habe ich meinen Fall telefonisch einer sehr netten chinesischen Mitarbeitern von DeKang ausführlich erklärt habe. DeKang hat dann sehr schnell geholfen: drei Tage vor unserem Rückflug nach Beijing hat DeKang auf Grund seiner guten Beziehungen in Düsseldorf (hier haben wir sehr gut eingekauft!) sehr kurzfristig einen Termin bei einer hochspezialisierten Fachärztin für Augenheilkunde, mit Tätigkeitsschwerpunkt Neuroophthalmologie, arrangiert. Die Neuroophthalmologie ist ein Spezialgebiet der Augenheilkunde an der Schnittstelle zur Neurologie und beschäftigt sich mit den neurogenen Ursachen von Sehveränderungen ebenso, wie mit der Beurteilung von neurologisch bedingter Symptomatik an den Augen als Zeichen anderweitiger Erkrankungen. Ich wusste gar nicht, dass es so was gibt.